Meine fremde Freundin

Nominiert für Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen

Vorstellung am So, 08.10. – 21:30, CinemaxX 3

Judith Lorenz (Ursula Strauss), neue Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes, wird von ihrem Kollegen Volker Lehmann (Hannes Jaenicke) in einem Aktenraum brutal vergewaltigt. So jedenfalls erzählt sie es ihrer Kollegin AndreaBredow (Valerie Niehaus), mit der sie sich angefreundet hat. Lehmann, dessen Macho-Gehabe unübersehbar ist, streitet die Tat ab, wird aber festgenommen und zu fünf Jahren Haft verurteilt. Als Andrea Judith näher kennenlernt, beginnt sie, an der Glaubwürdigkeit der Freundin zu zweifeln. Differenziert gezeichnetes Alltagsdrama, frei nach realen Begebenheiten.

Filmtyp: 16:9 Submission
Originalsprache: Deutsch
Sektion: 16:9
Regie: Stefan Krohmer
Drehbuch: Katrin Bühlig, Daniel Nocke
Darsteller: Ursula Strauss, Valerie Niehaus, Hannes Jaenicke, Johanna Gastdorf, Godehard Giese, Winnie Böwe, Henny Reents
Produzent: Hubertus Meyer-Burckhardt, Christoph Bicker
Sprachfassung: OF
Musik: Florian Van Volxem, Sven Rossenbach
Kamera: Manuel Mack
Set Designer: Frank Godt
Schnitt: Eva Schnare
Redaktion: Christian Granderath, Sabine Holtgreve (NDR)
Format: XDcam
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH für ARD/NDR
Kontakt: Marlene Riewaldt, Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH: riewaldt@polyphon.de
Kontakt:

Filmfest Hamburg gGmbHMönckebergstraße 18D-20095 Hamburg
Mühlendamm 66a
D-22087 Hamburg (17.07. – 27.10.2017)
Tel. +49 40 399 19 00 0
Fax. +49 40 399 19 00 10

 

 

Quelle: www.filmfesthamburg.de
Foto: © Polyphon Film
2017-09-24T19:11:33+00:00